vor Pränataldiagnostik

Sie sind schwanger und sie wollen alles für die Gesundheit Ihres Kindes tun.

Ihre Ärztin / Ihr Arzt bietet Ihnen im Rahmen der Schwangerenvorsorge diagnostische Untersuchungen an, um Auffälligkeiten beim Kind frühzeitig zu erkennen.

Sie / er informiert Sie z.B. über Bluttests und Fruchtwasseruntersuchung.

Bei der Auswahl der Untersuchungsmethoden werden sie von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt ausführlich informiert.

Manchmal bleiben danach trotzdem noch persönliche Unsicherheiten und Fragen offen z..B.:

  • Welche Untersuchungsmethode kommt für mich in Frage?
  • Was wird es für mich bedeuten, möglicherweise von einer Erkrankung oder Behinderung meines Kindes zu erfahren?
  • Was bedeuten die Untersuchungen für die Beziehung zu meinem Kind
  • Welches Risiko bin ich bereit, durch die Untersuchung einzugehen?
  • Welche Konsequenzen würde ich aus einem auffälligen Befund ziehen? 


Mit diesen Fragen müssen und sollten Sie nicht alleine bleiben. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung.

 

Nur wenn Sie gut informiert sind, können Sie sich tatsächlich entscheiden, ob und welche Untersuchungsmethode für Sie die richtige ist. Fragen Sie Ihren Gynäkologen über die regulären Schwangerenvorsorgeuntersuchungen und wenn Sie etwas nicht verstanden haben.

 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen unabhängige  psychosoziale Beratung und Begleitung an,
gerne auch mit Ihrem Partner.